hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

hansen & munk – der Kultur-Blog stellt sich vor

Beitrag oben halten

„Ihr habt das Recht, gesittet pfui zu sagen.“

Genau diesem, von Goethe seinem Mephisto zugeschriebenen Grundsatz folgt „hansen & munk – der kultur.blog für kiel und mehr“. Denn „gesittet pfui“ heißt hier Journalismus mit der Betonung auf „gesittet“, also Meinungsfreude, Gedankenschärfe, Erfahrung, Begeisterung und Fairness.

Auf zehn beseelten Saiten

Das Duo Ulf Meyer & Martin Wind bezauberte mit seinem Saitenspiel im KulturForum

Von Jörg Meyer

Kiel. Es ist wie in einer alten Ehe, die beiden Partner verstehen einander blind, sprechen mit einer Stimme und Seele. So auch Gitarrist Ulf Meyer und Kontrabassist Martin Wind, die im sehr gut besuchten KulturForum mit Stücken von ihrem jüngsten Album „Fuglsang“ und auf ganz eigene, „nordische“ Art interpretierten Jazz- und Rock-Klassikern überzeugten.

Weiterlesen →

Aus der Zeit gefallen

Kieler Kunsthalle zeigt die altmeisterlichen Bilder Anita Albus’

Von Hannes Hansen

Kiel. Exakt 1.327 Stunden habe sie gebraucht, um das gerade einmal 23 mal 16 Zentimeter große Aquarell „Eisvogel in Landschaft“ fertigzustellen, vermerkt Anita Albus zu dem Bild, das man sich gut von Dürer, von Albrecht Altdorfer oder dem Flamen Joachim Patinir gemalt vorstellen könnte. Zu Recht attestiert ihr die Kritik, ihre meisterlich gegenständlichen, einer großen abendländischen Tradition verpflichteten Arbeiten widersetzten sich dem Mainstream des modernen avantgardistischen Kunstbetriebes.

Weiterlesen →

Über die Fernen ganz nah

Das folkBALTICA-Doppelkonzert mit dem Stockholm Lisboa Project und Alejandra Ribera begeisterte im KulturForum

Von Jörg Meyer

Kiel. Dass Musik über Grenzen hinweg verbindet und sich in ihren verschiedenen Traditionen gegenseitig befruchtet, ist eine Binsenweisheit. In einem gerade in der Krise befindlichen, wenn nicht vom Auseinanderbrechen bedrohten Europa ist es aber umso wichtiger, in Festivals wie folkBALTICA diesen Völker und Kulturen verbindenden Gedanken so lebendig werden zu lassen wie beim Doppelkonzert des Stockholm Lisboa Projects und der kanadischen Sängerin Alejandra Ribera im KulturForum.

Weiterlesen →

Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung

Bildhauer Ben Siebenrock überrascht im Bunker D mit wenig bekannten Arbeiten

Von Hannes Hansen

Kiel. Stolz präsentieren Ben Siebenrock und Kanzler Klaus-Michael Heinze einen Teil des Figurenfrieses „Apocalypso“, der seit vergangener Woche den Haupteingang zum Bunker D auf dem Gelände der Fachhochschule in Kiel-Wellindorf künstlerisch veredelt. Ein Geschenk des Kieler Bildhauers, der bislang vor allem mit seinen monumentalen Stein- und Acrylglasskulpturen bekannt geworden ist, und zugleich das 500. Kunstwerk, das Klaus-Michael Heinze auf dem Campus der Hochschule versammelt hat.

Weiterlesen →

Spiel mit Gegensätzen

Die Konzertreihe Neue Musik Eckernförde überraschte unter anderem mit einer Uraufführung

Von Jörg Meyer

Eckernförde. Das Spiel mit Gegensätzen wie laut und leise oder hoher und geringer Klangereignisdichte bestimmt immer wieder die in der Konzertreihe Neue Musik Eckernförde aufgeführten Werke. So auch am Freitag in der St. Nicolai-Kirche, wo es unter dem Motto „Psappha“ neben dem gleichnamigen Schlagzeugwerk von Iannis Xenakis auch eine Uraufführung eines Stücks des Mailänder Komponisten Emiliano Turazzi zu hören gab.

Weiterlesen →

Der Zauber blauer Stunden

Das Jazz-Quintett Nachtfarben gab sich im KulturForum rockig und romantisch

Von Jörg Meyer

Kiel. Aus Weimar und Leipzig kam das Quintett Nachtfarben an die Förde, beim 22. Konzert der Reihe „Fantastische Musik“ die zwei blauen Stunden zwischen Dämmerung und Einbruch der Nacht mit ebenso lyrisch-nordisch inspirierten wie rockigem Free- und Fusion-Jazz zu verzaubern. Dass dazu nur drei Händevoll Zuhörer ins KulturForum fanden, tat der Magie, die vor allem Anastasiya Volokitinas Scat-Gesang entfachte, keinen Abbruch.

Weiterlesen →

Liebend von der Liebe lernen

Die jungen Komödianten feierten Premiere mit Fitzgerald Kusz’ „Burning Love“

Von Jörg Meyer

Kiel. „Andi und Anschi, das passt doch eigentlich ganz gut zusammen“, schnurrt Andi seiner neuen Flamme ins Ohr. „Wollen wir’s hoffen“, gurrt Anschi zurück, um am Ende nach manchen durchaus auch zärtlichen Wirren junger Liebe die kühle Bilanz zu ziehen: „Wir passen nicht zusammen.“

Weiterlesen →

Bei den „Wilden“

Das Landesmuseum Schloss Gottorf zeigt Emil Noldes Südseebilder

Von Hannes Hansen

Dunkelhäutige, krausköpfige Menschen schauen den Betrachter von den Bildern im Reitstall des Landesmuseums Schloss Gottorf mit intensivem Blick an; Palmen wiegen sich am Strand, Himmel und Wolken glühen starkfarbig auf, und durch dichten Dschungel hangeln sich scheue Tiere. Seit vergangenem Sonntag zeigt das Landesmuseum in Zusammenarbeit mit der Stiftung Horn und der Nolde Stiftung aus Anlass des einhundertundfünfzigsten Geburtstags des Malers die Ausstellung „Nolde in der Südsee“.

Weiterlesen →

Streit- statt Leitkultur

Das Kabarett-Duo Alma Hoppe mit „Frontalschaden“ im metro-Kino

Von Jörg Meyer

Kiel. „Wir wollen uns nicht mehr miteinander, sondern mit anderen streiten“, versprechen Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker, das als Alma Hoppe bekannte Hamburger Kabarett-Duo. Im dritten Teil ihrer „Männerwirtschaft“ schlagen sie zwar weiterhin trefflich auf einander ein (Petersen über Loenicker: „Langweiliger Kleiderständer mit Bügelfalte im Hirn“), doch den satirischen „Frontalschaden“, so der Titel des neuen Programms (Regie: Sabine Dissel), machen sie im gut besuchten metro-Kino andernorts aus.

Weiterlesen →

Boy meets Girl ganz aktuell

Die jungen Komödianten spielen Fitzgerald Kusz’ „Burning Love“

Von Jörg Meyer

Kiel. Es ist eine alte Geschichte, doch bleibt sie immer neu … Wirklich? 1984 schrieb Fitzgerald Kusz, einer der meist gespielten zeitgenössischen deutschen Bühnenautoren, sein Zwei-Personen-Stück „Burning Love“. Das Theater Die Komödianten bringt es in seiner neuen Sparte „Die jungen Komödianten“ aktualisiert auf die Bühne und fragt dabei: „Was hat ein 33 Jahre altes Stück mit uns zu tun?“

Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2017 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑