hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Kategorie

Lesungen

Es fällt auf, nicht ein

Frank Goosen mit seiner Querlesung „Mein Ich und seine Bücher“ im metro-Kino Von Jörg Meyer Kiel. Wie kommt man nur auf sowas? Etwa einen toten Maulwurf, der an einem Ballon in den Garten schwebt, um den Hals einen Zettel, auf… Weiterlesen →

Wenn Sprache wächst wie eine Rose

Im Literaturhaus wurde der Junge Literaturpreis verliehen Von Jörg Meyer Kiel. Da wächst etwas im Mund, hinter der Wange. Was ist das? Eine Wunde, ein Geschwür? In Greta Webers Erzählung „Aus ihrer Wange, das Leben“, mit der sie den mit… Weiterlesen →

TITANIC 105

Von Jörg Meyer Vor 105 Jahren, in der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912, sank die Titanic nach einer Kollision mit einem Eisberg im Nord-Atlantik. Sie galt als unsinkbar, aber schon das beginnende 20. Jahrhundert – wie wiederum… Weiterlesen →

Nicht nur Zerstörer und Möwen – „Kiel im Gedicht“

Eine Anthologie mit Kiel-Bezug versammelt über 60 Gedichte von 40 Autoren  Von Hannes Hansen Es sind nicht nur Zerstörer, Möwen und die Klagen über das Schmuddelwetter, die in der im Wachholtz Verlag erschienenen Anthologie „Kiel im Gedicht“ ein poetisches Bild… Weiterlesen →

Komische Kafkaeske

Dirk Brauns las im Kulturforum zusammen mit Hendrik Duryn aus seinem Roman „Wir müssen dann fort sein“ Von Jörg Meyer Kiel. „Zog ich der Diktatur hinterher wie ein Nomade? War ich süchtig nach Unterdrückung?“, fragt sich der Journalist Oliver Hackert,… Weiterlesen →

Im Augenblick der Zaubersprüche

Beim Jazz Slam im Kulturforum reichten sich Poesie und Musik die beschwörenden Hände Von Jörg Meyer Kiel. Der Zauberspruch wirkt immer wieder, wenn sich Worte und Klänge umkreisen, wenn „aus Luftgedanken Bilder ranken eines rosa-grün gepunkteten Elefanten“, wie es Theresa… Weiterlesen →

„Spooky“ Surrealitäten

Isabelle Lehn und Martin Lechner bei der LeseLounge im Literaturhaus Von Jörg Meyer Kiel. Was ist wirklich, was nur inszeniert? In der Erzählkunst ja stets die Frage – mehr noch in Zeiten von Fake-News und des „Postfaktischen“. Bei der LeseLounge… Weiterlesen →

Dreimal Saalberg

Veranstaltungs-Trio für den Dichter Christian Saalberg zu seinem 90. Geburtstag Von Jörg Meyer Kiel. Am 10. Dezember wäre der am 25. Mai 2006, ein halbes Jahr vor seinem 80. Geburtstag, verstorbene Dichter Christian Saalberg 90 geworden. Nicht nur die runden… Weiterlesen →

Vom Unglück der Unsterblichkeit

Thea Dorn mit ihrem Roman „Die Unglückseligen“ im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Von Jörg Meyer Kiel. Das kommt dabei heraus, wenn man eine von Goethes „Faust“ und dessen wortmächtiger Interpretation durch Gustaf Gründgens „schon früh infizierte“ Teenagerin im Schultheater nicht den Mephisto,… Weiterlesen →

Spokenwords auf der Leinwand

Wolf Hogekamp zeigte im Koki Poetry Clips Von Jörg Meyer Kiel. Wie kann sich Literatur in ihrer Vermittlung erneuern? Diese Frage stellten sich vor zehn Jahren die Poetry Slammer Bas Böttcher und Wolf Hogekamp. Die Antwort war schnell gefunden: Poetry… Weiterlesen →

© 2017 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑