hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

hansen & munk – der Kultur-Blog stellt sich vor

Beitrag oben halten

„Ihr habt das Recht, gesittet pfui zu sagen.“

Genau diesem, von Goethe seinem Mephisto zugeschriebenen Grundsatz folgt „hansen & munk – der kultur.blog für kiel und mehr“. Denn „gesittet pfui“ heißt hier Journalismus mit der Betonung auf „gesittet“, also Meinungsfreude, Gedankenschärfe, Erfahrung, Begeisterung und Fairness.

Fantasien zwischen Lyrik und Dramatik

Das Göttinger Symphonie Orchester beschloss in der Stadthalle die aktuelle Saison der Konzertreihe Eckernförde

Von Jörg Meyer

Eckernförde. Immer wieder gern kam der Dirigent Christoph-Mathias Mueller mit dem Göttinger Symphonie Orchester nach Eckernförde. Da er sich nach 13 Jahren Leitung nun von „den Göttingern“ verabschiedet, wollte er es sich nicht nehmen lassen, eines der letzten Konzerte mit dem GSO in Eckernförde zu geben und damit auch die aktuelle Saison der dortigen Konzertreihe zu beschließen.

Weiterlesen →

Steiler Aufstieg, tiefer Fall

Doku von Karl Siebig und Bernd Soffner porträtiert den Ex-Schlagerstar Ulli Martin

Von Jörg Meyer

Kiel. „Ich wurde zum Superstar befördert“, erinnert sich Ulli Martin (bürgerlich: Hans Ulrich Wiese), der mit „Monika“ und „Ich träume mit offenen Augen von dir“ in den 70er Jahren zwei Top-Ten-Hits landete. Doch der Stern des von Leo Leandros entdeckten und später von Ralph Siegel gemanageten Sängers, der vorher eine Schauspiel- und Gesangsausbildung genossen hatte, fiel so schnell, wie er aufgestiegen war. Heute kennt ihn kaum noch jemand. Er lebt nach Depressionen und Alkoholsucht in einem Pflegeheim in Bad Bramstedt. Der Kieler Filmemacher Karl Siebig und Bernd Soffner porträtieren ihn in der 70-minütigen Doku „Ulli Martin – Was vorher war, das zählt nicht mehr“, die am 17. Mai im Kieler Traumkino uraufgeführt wird.

Weiterlesen →

Modernisierer des Swing

Der Kieler Jazz-Klarinettist Stefan von Dobrzynski wird 90

Von Jörg Meyer

Kiel. „Dass ich das mal beruflich machen würde, konnte ich mir damals nicht vorstellen“, erzählt Stefan von Dobrzynski, der einflussreiche Jazz-Klarinettist, bekannt nicht nur in Kiel, sondern weit über die Grenzen der Fördestadt hinaus, die ihm 2008 den Kulturpreis verlieh. Am 10. Mai feiert er seinen 90. Geburtstag. Wir haben mit ihm zusammen auf sein bewegtes Leben als Jazzer zurückgeblickt.

Weiterlesen →

Mit Charme und Schalk

Max Raabe und das Palastorchester mit „Der perfekte Moment … wird heut’ verpennt“ in der Sparkassen-Arena

Von Jörg Meyer

Kiel. „Ich darf mich nicht für die Popmusik verbiegen, ich muss sie so verbiegen, dass sie zu mir passt“, sagte Max Raabe in einem Interview mit dem Online-Magazin laut.de über sein jüngstes Album „Der perfekte Moment … wird heut’ verpennt“. Darauf hatte er unter anderem mit Edel-Pop-Größen wie Annette Humpe und Peter Plate von Rosenstolz zusammengearbeitet. Dass er sich für den Ausflug zum Pop nicht verbogen hat, sondern immer noch mit geradem Rückgrat im Smoking zu den Couplets der 1920er und 1930er Jahre steht, um deren Renaissance er sich einst verdient gemacht hatte, bewiesen Raabe und sein Palastorchester beim Auftritt in der Kieler Sparkassen-Arena.

Weiterlesen →

8mm-Geschichtsbilder aus einer eingemauerten Stadt

„Bis an die Grenze“ (Claus Oppermann und Gerald Grote, D 2011)

Von Helmut Schulzeck

Der optimistisch ankündigende Tenor zu Beginn von Christopher Evans Ironsides Filmmusik könnte suggerieren, dass die Menschen in Deutschland nach dem 8. Mai 1945 auf eine Zukunft hoffen konnten, in der noch alles möglich wäre. Und das Filmbild zeigt zwar Wachsoldaten, aber das Brandenburger Tor ist noch offen, und spärlicher Verkehr fließt zaghaft hindurch. Dass sich die Hoffnung bekanntlich für die damalige so genannte „sowjetisch besetzte Zone“ und Berlin so nicht einlöste, wird auch schon im Prolog von Claus Oppermanns und Gerald Grotes Film „Bis an die Grenze“ deutlich.

Weiterlesen →

Jazz trifft Pop trifft Indie-Rock

Laila Biali bewegte ihre Song-Geschichten zwischen allen Genres

Von Jörg Meyer

Kiel. „Meine Kollegen reißen mich mit, sowas passiert im Jazz – und nicht nur da“, sagt die kanadische Jazz- und Singer-Songwriterin Laila Biali im gut besuchten Kulturforum. Gemeint sind als ebenso Beschleuniger wie Beruhiger ihrer übersprühender Verve Fabian Timm am virtuosen Kontrabass und der kongeniale Drummer Heinz Lichius.

Weiterlesen →

Seelengemälde bewegten Stillstands

Opern-Raritäten von Rachmaninow im überzeugenden Doppelpack an der Kieler Oper

Von Jörg Meyer

Kiel. „Es gibt kein größeres Leid, als sich im Unglück an vergangenes Glück zu erinnern“, wusste Dante Alighieri, als er in seiner „Göttlichen Komödie“ die vielfachen Kreise der Hölle abschritt. In Sergej Rachmaninows Einakter „Francesca da Rimini“ wird ebenso wie in seinem Frühwerk „Aleko“ erzählt, wie Eifersucht die Seligkeit der Liebe in ewige Höllenqualen verwandelt. Es ist daher einleuchtend und schlüssig, dass Regisseurin Valentina Carrasco an der Kieler Oper beide selten gespielten Einakter zusammenführt: „Aleko“ im Zentrum, umrahmt von Prolog und Epilog aus „Francesca da Rimini“.

Weiterlesen →

Weltmusikalisches Alpenglüh’n

Federspiel begeisterten bei FolkBaltica im KulturForum

Von Jörg Meyer

Kiel. Dass sich das Wiener Bläserseptett Federspiel ganz international gibt, zeigt sich im gut besuchten KulturForum schon bei der Begrüßung mit einem herzhaften „Moin Moin“ und „Grüß Gott“ von Trompeter und Moderator Philip Haas. Mit voller Blechbläser-Power starten Federspiel zugleich tänzerisch. Schon im ersten Stück machen sie klar, dass hier kein „Musikantenstadl“ veranstaltet wird, sondern traditionelle Volksmusik von Almdudler und Schuhplattler bis zum alpenglühenden Jodler ironisch gebrochen wird, und dass ihre ungemein vielfältigen musikalischen Heimaten von den Alpen bis zum nordischen Fjell und zur mexikanischen Sierra reicht.

Weiterlesen →

Poppige Polyphonie

Die A-cappella-Chöre Jazzica und Fanjazztic gaben sich auf der Niederdeutschen Bühne ein Stelldichein

Von Jörg Meyer

Kiel. Eine gelungene Generalprobe für die Teilnahme am Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg legt der A-cappella-Chor Fanjazztic auf die Bretter der Niederdeutschen Bühne. Den Lübecker Chor hatte der Kieler Frauenchor Jazzica zu einem Doppelkonzert eingeladen.

Weiterlesen →

Beherzte Zartheit

Die Sinfonietta Cracovia und die Geigerin Yi-Jia Susanne Hou gastierten bei der Konzertreihe Eckernförde in der Stadthalle

Von Jörg Meyer

Eckernförde. Mit einer „Sinfonia de Navitate“ eines unbekannten Komponisten des polnischen Barock eröffnete die Sinfonietta Cracovia unter Leitung des Konzertmeisters Maciej Lulek ihr Konzert im Rahmen der Konzertreihe Eckernförde in der gut besuchten Stadthalle – trotz des Weihnachtsthemas frühlingshaft beschwingt. Mit Violinkonzerten von Bach und Mozart, und Sinfonien von Haydn und Mendelssohn Bartholdy spannte das Programm den Bogen vom Barock bis zur Romantik.

Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2018 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑