hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

hansen & munk – der Kultur-Blog stellt sich vor

Beitrag oben halten

„Ihr habt das Recht, gesittet pfui zu sagen.“

Genau diesem, von Goethe seinem Mephisto zugeschriebenen Grundsatz folgt „hansen & munk – der kultur.blog für kiel und mehr“. Denn „gesittet pfui“ heißt hier Journalismus mit der Betonung auf „gesittet“, also Meinungsfreude, Gedankenschärfe, Erfahrung, Begeisterung und Fairness.

Befreite Fantasien

Schumann-Kenner Francesco Piemontesi in der Kieler Fördesparkasse Von Jörg Meyer Kiel. Robert Schumanns Klavierzyklus „Kreisleriana op. 16“ stand im Mittelpunkt des Konzerts in der Kieler Fördesparkasse, zu dem das SHMF einen ausgewiesenen Schumann-Kenner, den Schweizer Pianisten Francesco Piemontesi, eingeladen hatte…. Weiterlesen →

Swingend grünes Gemüse

Die Zucchini Sistaz mit „Falsche Wimpern – echte Musik“ im Lutterbeker

Von Jörg Meyer

Lutterbek. Bei grünen Gemüsen kann man schon mal durcheinander kommen. So kolportieren die Zucchini Sistaz, dass eine Kartenvorbestellerin im gut besuchten Lutterbeker für die „Broccoli Sistaz“ gebucht hatte. „Hauptsache grün“, lacht Gitarristin Tina Werzinger, neben Jule Balandat (Kontrabass) und Multiinstrumentalistin (Trompete, Autohupe, Posaune, Klarinette, Akkordeon, Glockenspiel) Sinje „Schnittchen“ Schnittker im swingenden und in beherzter Close Harmony singenden Trio aus Münster.

Weiterlesen →

Wenn der Norden den Osten küsst

Mames Babegenush und LiveStrings begeisterten mit ihrem modernen Klezmer in der Halle 400

Von Jörg Meyer

Kiel. Am besten schmeckt es immer noch bei Muttern, zumal, wenn sie eine arabisch-jiddische ist und das „Baba Ghanoush“, ein Püree aus Auberginen und Sesampaste, so zubereitet wie das Kopenhagener Klezmer-Sextett Mames Babegenush und das Streichquartett LiveStrings ihren „melting pot“ aus Klezmer, Jazz, Swing und Balkan-Pop. Wie das Püree, so der Pop in der beim „Tornado Albastru“ tanzenden Halle 400.

Weiterlesen →

Zwischen Flucht und Ankommen

Hille Nordens Dokumentarfilm „Khello Brüder“ feiert Vorpremiere

Von Jörg Meyer

Kiel. Nach ihrem Spielfilmdebüt „Jola“ geht die junge, bis vor kurzem Kieler Filmemacherin Hille Norden neue Wege. Mit „Khello Brüder“ legt sie einen Dokumentarfilm vor, der zwei recht unterschiedliche Brüder aus Aleppo porträtiert: Der eine, Tarek, Journalist, der in Deutschland bald Fuß fasst, der andere, Zakwan Khello, Maler, der es nach den Traumata der Flucht und des Verlusts fast seines gesamten Werks mit der Integration weit schwerer hat.

Weiterlesen →

Zwei neue Klötze für Klotz-City Kiel

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein baut an der Hörn

Von Helmut Schulzeck

Kiel. Vor einigen Tagen wurde der geplante Neubau der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) (Baubeginn: nächstes Frühjahr, Fertigstellung: zwei Jahre später) der Öffentlichkeit vorgestellt. Der erste Eindruck bestätigt sich auch beim genaueren Hinsehen. Lapidar formuliert: zwei weitere Klötze auf dem Ostufer der Hörn. Der große Wurf ist nicht gelungen, war vielleicht auch nicht angestrebt.

Weiterlesen →

Sanfter Blues und hartes Brett

Der 10. Bootshafensommer startete bei bestem Wetter in einen rockigen Sommerabend

Von Jörg Meyer

Kiel. Wenn der australische Singer-Songwriter Rob Longstaff den ersten Abend des 10. Bootshafensommers eröffnet, kommt bei noch strahlendem Frühabendsonnenschein bluesig-soulige Lagerfeuerstimmung auf. Die Kieler Punkrocker Dieter Jackson sägen darauf ein ziemlich hartes Gitarrenbrett, gefolgt vom entspannten „Fresh Folk“ des südafrikanischen Trios JPson und den funky reggaenden Offbeats der Berliner Riders Connection. Ein gelungener Auftakt für den, so das diesjährige Motto, „Sommer der Demokratie“.

Weiterlesen →

Einheit in der Vielfalt

Die King’s Singers widmeten sich im Kieler Schloss nicht nur dem „Wiener Blut“

Von Jörg Meyer

Kiel. „Quintessentially“ heißt das Medley, das Joanna und Alexander L’Estrange den King’s Singers zu ihrem 50. Jubiläum auf die Stimmleiber schrieben. Beim SHMF-Konzert im ausverkauften Kieler Schloss könnte der Titel tatsächlich Motto für die stilistische Vielfalt der sechs Jubilare in dritter Generation sein, hieße es mit den Gästen Sabine Meyer (Klarinette), Thomas Fellow (Gitarre) und Knut Erik Sundquist (Kontrabass) als „Schrammeltrio“ nicht „Wiener Blut“.

Weiterlesen →

Der Humor im Horror

Kurzfilm des Kieler Schülers Niklas Kielmann gewann Deutschen Jugendfilmpreis

Von Jörg Meyer

Kiel. Manchmal steht eine Location am Anfang einer Kurzfilmidee. Für „Sommerhaus“ des 18-jährigen Kieler RBZ-Schülers Niklas Kielmann und sein hier zweiköpfiges Team war es ein Ferienhaus in Heidkate, dessen Veranda nicht nur Niklas an das Motel in Hitchcocks „Psycho“ erinnerte. Es passte nicht ganz zu der ersten Filmidee, die er im Kopf hatte, daher schrieb er in zwei Tagen flink ein neues Drehbuch, der Film wurde in nur drei Tagen gedreht und gewann Ende Juni den mit 1.000 Euro dotierten Deutschen Jugendfilmpreis in der Altersgruppe der 16- bis 20-Jährigen.

Weiterlesen →

It’s Shakespeare’s Showtime

Unzerstörbar: Die Komödie „Was ihr wollt” als Musical Open Air auf dem Kieler MFG-5-Gelände

Von Christoph Munk

Kiel. Als schließlich der Vollmond hoch und bleich über die Förde stieg, wurde klar: Auch er schien präpariert für dieses Großereignis da unten auf dem ehemaligen Helikopter-Landeplatz gleich hinter Holtenau. Raffiniertes Happy End, tobende Schlussbilder, launiger Kehraus, grelles Feuerwerk – alles nicht genug. Der Himmelskörper setzte den finalen Effekt hinter ein Event: Unter dem Markennamen „sommertheaterKIEL“ wurde Open Air die Uraufführung eines Musicals gefeiert, zu dem der Theaterpoet William Shakespeare vor über 400 Jahren mit seiner Komödie „Was ihr wollt“ das unzerstörbare Material lieferte.

Weiterlesen →

Poesie und Symphonie Hand in Hand

Vielleicht einst ein Klassiker: Heinz Rudolf Kunze beim Classic Open Air auf der Rathausbühne

Von Jörg Meyer

Kiel. „Gigantisch, wie das Orchester das macht, dabei hatten wir nur einen Tag Probezeit“, freut sich Heinz Rudolf Kunze über die Zusammenarbeit mit dem Kieler Philharmonischen Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Georg Fritzsch. Gemeinsam machten sie das traditionelle Classic Open Air bei der Kieler Woche zu einem Erlebnis, das Geschichte schreiben könnte, wie Liedermacher-Poesie und symphonische Power sich gegenseitig befruchten.

Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2018 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑