hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Autor

Jörg Meyer

Es darf gerne ein bisschen mehr sein: LUSCHERN vor dem Filmfest SH

Interview mit Festivalkoordinatorin Britta Voß und Co-Festivalleiter Daniel Krönke zum Begleitprogramm des 23. Filmfests Schleswig-Holstein

Interview: Jörg Meyer

Kiel. Das 23. Filmfest SH (9. bis 11.5.2019) wird im Vorfeld vom 2. bis 8. Mai begleitet von „LUSCHERN vor dem Filmfest“ und einem Hochschultag am 9.5., bevor es am Abend des 9.5. im Innenhof der Pumpe feierlich eröffnet wird. Jörg Meyer sprach mit Co-Festivalleiter Daniel Krönke und Festivalkoordinatorin Britta Voß vom Mitveranstalter Filmkultur SH e.V., die das Filmfest SH mit Begleitprogrammen nicht nur einleiten, sondern auch erweitern.

Weiterlesen →

Kasperletheater in der Plüsch-Matrix

René Marik zauberte mit seinen Puppen im Schloss

Von Jörg Meyer

Kiel. Von einem verzauberten Jungen singt Nat King Cole in „Nature Boy“, und es kommt nicht von Ungefähr, dass René Marik diesen Song zu Beginn seiner Puppen-Show „ZeHage!“ singt. Denn auch in der geht es um Zauberei – den Zauber, der seinen Puppen-Charakteren „Maulwurfn“, Eisbär Kalle, Frosch Falkenhorst und nicht zuletzt dem Hass-Kasper auf ihrer Reise quer durch das populäre Kulturerbe Leben einhaucht.

Weiterlesen →

Frauenbilder – revisited

Helmut Schulzeck zeigt in der Werkschau im Kino in der Pumpe seine Frauenbilder

Von Jörg Meyer

Kiel. Noch bis zum 18.4. läuft im Kieler Kino in der Pumpe (zum 65. Geburtstag) eine Werkschau des Kieler Filmemachers Helmut Schulzeck. In deren Rahmen werden am Montag, 8.4., 18:30 Uhr unter dem Titel „Frauenbilder“ noch einmal drei seiner „Mockumentaries“ mit der Schauspielerin Maria Debora Wolf gezeigt („Was ich gerne mag“, „Heide“ und „Düsseldorf“), nebst der Kurzdoku „Manchmal denk’ ich jetzt auf Deutsch“ über kenianische Frauen, die in Deutschland leben.

Weiterlesen →

Das Glück suchen und finden

Der Junge Literaturpreis SH wurde zum dritten Mal vergeben

Von Jörg Meyer

Kiel. Viel Glück konnte die Jury den drei Gewinnern des Jungen Literaturpreises Schleswig-Holstein 2019 wünschen. Am vom Verein der Freunde des Literaturhauses SH zum dritten Mal ausgeschriebenen Wettbewerb hatten 35 Autorinnen zwischen 14 und 20 Jahren teilgenommen, vermehrt auch aus dem ganzen Land, worüber sich Jury-Mitglied Gisela Beissenhirtz besonders freute. Der mit insgesamt 500 Euro dotierte Wettbewerb sei nicht mehr so „Kiel-zentriert“ wie bisher. Auch die Qualität der eingereichten Prosatexte sei deutlich gestiegen, so dass es die Jury bei ihrer Entscheidung nicht leicht hatte.

Weiterlesen →

Afrikanisch auf Augenhöhe

Premiere: „Mutanga“ (D 2018, 99 Min., Regie: Helmut Schulzeck)

Von Jörg Meyer

In das Dorf in Kenia kam er einst, in die Heimat seiner Frau, die er in Südafrika kennengelernt hatte. Das war für Helmut Schulzeck eine Art Initialzündung und auch Initiation für seine Kenia-Trilogie „Du bist mein Afrika“, „Meine ferne Familie“ und jetzt zuletzt „Mutanga“. Der Film feiert Premiere am 9.3.2019, 20:30 Uhr im Kino in der Pumpe.

Weiterlesen →

Im Universum der Sehnsucht

Kat Frankies Sehnsuchts-Songs waren im Orange Club nicht nur herzschmerzig

Von Jörg Meyer

Kiel. Trip-Hop hätte man das wohl in den späten 90er und frühen 2000er Jahren genannt, wohin die aus Sydney stammende Wahl-Berlinerin Kat Frankie auf ihrem jüngsten Album „Bad Behaviour“ ihre Songs auf eine Zeitreise „zurück in die Zukunft“ des Singer-Songwriter-Pop schickt. Im Orange Club der Traum GmbH schlägt sie aus tiefer Melancholie und sehnsüchtigem Herzschmerz manchen elektro-poppigen und rockigen Funken, der das Dunkle in neuem Licht erscheinen lässt.

Weiterlesen →

Freundschaftliche Grenzüberschreitung

Die World-Hip-Hopper Zweierpasch in der Pumpe

Von Jörg Meyer

Kiel. Sie sind geübt und preisgekrönt (Adenauer-De Gaulle-Preis 2018) in Sachen (deutsch-französischer) Grenzüberschreitung und Freundschaft: das Freiburger Rap-Duo Felix und Till Neumann. Mit ihrer fünfköpfigen Band sang der Zweierpasch in der unverständlicherweise recht dünn besuchten Pumpe ein politisch Hohes Lied auf Verständnis unter Völkern und Menschen.

Weiterlesen →

Trio plus Trio gleich sexy Jazz

Vocality begeisterten im Kulturforum

Von Jörg Meyer

Kiel. Zwei Trios, vokal Claudia Burghard, Nils Ole Peters und Maybebop-Mastermind Oliver Gies, dazu auf dem Klavier Markus Horn, am E-Bass Lars Hansen und Drummer Dieter „Zipper“ Schmigelok, erfinden als Vocality den Jazz ganz neu und ungemein sexy. Zumal das Sextett nicht nur im Haifischteich der Jazz-Standards fischt, sondern auch im Planschbecken des 80er-Pop Close Harmony-Wellen schürt.

Weiterlesen →

Vom Augenblick zur Ewigkeit

Das schwedische Ensemble Lipparella schlug beim Provinzlärm Brücken über Zeiten und Klänge

Von Jörg Meyer

Eckernförde. Das auf historischen Instrumenten musizierende schwedische Ensemble Lipparella war nicht nur repräsentativer Gast im Länderschwerpunkt des diesjährigen Neue-Musik-Festivals Provinzlärm. Es bewies im Konzert am Sonnabend in der St. Nicolai-Kirche auch, wie eng die Neue Musik mit der alten aus Renaissance und Barock verbunden ist, und wies damit Wege aus den Vergangenheiten in die Zukunft.

Weiterlesen →

Liebe – fast ein Selbstläufer

Mark Forster verliebte sich am Valentinstag in die Kieler und sie in ihn

Von Jörg Meyer

Kiel. Während seine Frau und die 14-jährige Tochter fast jeden Refrain begeistert mitsingen, verrät Dieter, er sei „nur mitgebracht“ worden, aber schließlich sei die Karte ein Valentinstag-Geschenk gewesen. Das könne man(n) nicht ausschlagen am Tag der Liebenden, wenn Mark Forster mit seinem jüngsten Album namens „Liebe“ auf Club-Tour in die ausverkaufte Halle 400 komme. „Das passt gerade an diesem Tag wie der Deckel auf den Topf“, lächelt Dieter.

Weiterlesen →

© 2019 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑