hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Autor

Jörg Meyer

Auch das Private ist politisch

Hans Scheibner mit „Auf ein Neues“ im Komödianten-Theater

Von Jörg Meyer

Kiel. Kaum etwas, was angekündigt war für die neuerliche Jahresrück- und Vorschau „Auf ein Neues“, brachte das kabarettistische Urgestein Hans Scheibner an zwei ausverkauften Abenden auf die Bühne des Komödianten-Theaters. Seinen umso persönlicheren Jahresrückblick siedelte er in ganz privaten Sottisen an, als der Generation „Alt-68er“ zugehörig wissend, dass gerade das Private politisch ist.

Weiterlesen →

Verbotenes Lichtspiel #11: „Unter Einfluss“

Die Idee, dass Menschen nicht so handeln, wie es ihnen der „gesunde“ Menschenverstand eingibt, sondern mehr oder weniger die Kontrolle abgeben oder einbüßen, ist fester Bestandteil der Filmgeschichte. Seien es der Psychiater Dr. Mabuse, der Menschen wie Marionetten zu haarsträubenden Verbrechen lenkt, Body-Snatcher-Varianten wie die original haitianischen Zombies, die weniger Menschenfleisch ersehnen als vielmehr einem zünftigen Somnambulismus zuneigen; oder aber diverse Räuberpistolen, in denen sich Netzwerke der Machtausübung entwickeln zwischen Schmiergeldern, korrupten Gesetzeshütern und Drogen jeder Form und Farbe. Und so fort.

Unter dem Einfluss einiger Getränke gilt es daher wieder einmal, sich im Januar und Februar ein paar ganz besonderen Filmen auszuliefern. Jenen nämlich, denen gewisse Erwachsene hysterisch attestieren würden, sie übten einen schlechten Einfluss auf die Jugend aus. Dafür, dass dieser aber der allerbeste ist, sorgen diese sechs sehr unterschiedlichen Filme in sechs wie gewohnt wechselnden Locations in Kiel, die für einen negativen Einfluss nun wirklich viel zu fabelhaft sind.

Weiterlesen →

Lahmlegung oder Venedig des Nordens

Eine kleine Polemik zum Stand der Dinge bei Kieler Bauvorhaben

Von Helmut Schulzeck

Kiel. Vor Kurzem sah ich auf der Facebook-Seite „Kiel wie es gestern mal war (1980 bis gestern)“ ein Foto vom 2. Januar 2018 – von der leeren Holstenbrücke. Sie ist so leer geräumt, ja so tot. Dagegen wirkt meine hier abgebildete Aufnahme von Ende November 2017 ja fast noch wie ein Lebenshort von Lebendigkeit, obwohl darauf auch kaum eine Aktivität zu erkennen ist. Aber immerhin, ein paar Baufahrzeuge, ein Container, ein Bagger im Hintergrund, etwas Baugerümpel, immerhin täuschen diese Requisiten noch eine gewisse Tätigkeit vor. Aber heute …?

Weiterlesen →

Harmonisch in die heilige Nacht

Weihnachtsliedersingen des Kieler Knabenchors in St. Nikolai

Von Jörg Meyer

Kiel. So weiß wie der „leise rieselnde Schnee“ eingangs des Weihnachtsliedersingens des Kieler Knabenchors in St. Nikolai wird die Weihnacht wohl nicht, aber umso harmonischer. Mit meist moderneren Sätzen traditioneller Weihnachtslieder, unter anderem von Hugo Distler und Felicitas Kuckuck, stimmte der Chor auf die Festtage ein.

Weiterlesen →

Party unter Palmen

Bonez MC & Raf Camora in der Sparkassen-Arena

Von Jörg Meyer

Kiel. Ihr Album „Palmen aus Plastik“ ist inzwischen platin-dekoriert, und die Hip-Hopper Bonez MC und Raf Camora füllen damit anderthalb Jahre nach Erscheinen noch immer die Hallen. 5000 Kieler (laut Angaben des Veranstalters) wollten sich daher das Zusatzkonzert in der Sparkassen-Arena nicht entgehen lassen.

Weiterlesen →

Ihr Liederlein kommet

Die A cappella Party im Audimax präsentierte am Wochenende 17 Kieler Gruppen

Von Jörg Meyer

Kiel. Alle Jahre wieder und doch jedes Mal erfrischend neu und anders: Auch die 28. A cappella Party war im Audimax an zwei Abenden mit jeweils 1200 Zuhörern wieder komplett ausverkauft, diesmal sogar schneller als Wacken. Kein Wunder, denn die ACP ist nicht nur das Gipfeltreffen von 17 Kieler Ensembles vom Quartett bis zum großen Chor, sondern heißt nicht umsonst Party. Auf den Hörsaaltischen neben Erwartungsfreude auf die zumeist glockenklaren Stimmen auch allerlei adventliches Gebäck und der ein oder andere Glühwein: pickneckische Wegzehrung für insgesamt fast acht Stunden Vokalpracht.

Weiterlesen →

Musikalisches Tischlein-Deck-Dich

Die Musikwerkstatt der Kieler Gelehrtenschule präsentiert eine multimediale Klanginstallation in fünf Räumen

Von Jörg Meyer

Kiel. Im März 2014 war das 9. Konzert der Musikwerkstatt „Op.tosys“ an der Kieler Gelehrtenschule eigentlich das letzte, weil ihr langjähriger Leiter Thomas Nagel in den Ruhestand ging. Doch die Idee, Musik mittels des Computerprogramms „Op.tosys“ (Operation to System) aus Zahlenfolgen zu generieren und multimedial zu präsentieren, lebt fort. Der „Unruheständler“ Nagel, sein Kollege Tim Bruhse sowie die jungen Mitarbeiter (inzwischen auch über die KGS hinaus) legen unter dem Motto „Tischmusik“ nach.

Weiterlesen →

„Kiel ist krass am kronkesten“

Bülent Ceylan mit seinem Programm „Kronk“ in der Sparkassen-Arena

Von Jörg Meyer

Kiel. Sein zehntes Programm „Kronk“ ist fast schon abgespielt, bevor Comedian Bülent Ceylan im nächsten Jahr mit „Lass mal lache“ und dem Film „Verpiss dich, Schneewittchen!“ seinen Erfolgskurs fortsetzen wird. Bekanntlich kommt aber das Beste oft zum Schluss, und so ist Ceylan vom sonst als etwas reserviert geltenden norddeutschen Publikum so begeistert wie dieses von ihm: „Kiel ist krass am kronkesten!“

Weiterlesen →

Die Komik von Kreuzfahrt und Kühlschrank

Wladimir Kaminer las und erzählte im MAX

Von Jörg Meyer

Kiel. Er sei ja beinahe schon „ein Familienschriftsteller“ geworden, meint Wladimir Kaminer im fast ausverkauften MAX. Nach den Büchern über Mütter und Kinder widmet er sich im neuesten „einigen Dingen, die ich über meine Frau weiß“. Doch das sei eigentlich schon wieder veraltet. Daher liegt neben dem „Loblied auf das geheimnisvolle Wesen Frau“ und deren „noch geheimnisvollere Vorliebe für sehr schöne, aber auch sehr teure Dinge“ bereits das nächste, noch unveröffentlichte Manuskript auf dem Lesepult: Beobachtungen des „verdienten Touristen der Sowjetunion“ im kleinen Kosmos eines Kreuzfahrtschiffs.

Weiterlesen →

Aus der Zeit gefallen

Rapper Dame machte auf seiner „Out Of Time“-Tour im Orange Club Station

Von Jörg Meyer

Kiel. „Zukunftsmusik“ heißt das neue Album des Salzburger Rappers Dame. Aber ob es wirklich in die Zukunft weißt, stellten schon Besprechungen wie etwa auf laut.de in Frage. Und auch im Orange Club, wo Dame und seine Kollegen Mace und Appletree schon vor fast genau einem Jahr mit „Straßenmusikant“ gastierten, fühlt man sich eher in die Vergangenheit dieses Auftritts und Albums zurückgebeamt oder auch mit ihm aus der Zeit gefallen.

Weiterlesen →

© 2018 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑