hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Seite 2 von 47

Heiratsmarkt: Der Richtige am falschen Ort

„Arabella”: Lyrische Komödie von Richard Strauss im Kieler Opernhaus

Von Christoph Munk

Kiel. Mehr als 30 Jahre hat es gedauert, bis die Kieler Oper „Arabella“, die Lyrische Komödie von Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal, wieder ins Repertoire nahm. Jetzt bemüht sich die Inszenierung von Uwe Schwarz erfolgreich darum, mit der Aktion auf der Bühne gegen die starke musikalische Präsenz der Kieler Philharmoniker unter GMD Georg Fritzsch standzuhalten.

Weiterlesen →

Aus der Zeit gefallen

Rapper Dame machte auf seiner „Out Of Time“-Tour im Orange Club Station

Von Jörg Meyer

Kiel. „Zukunftsmusik“ heißt das neue Album des Salzburger Rappers Dame. Aber ob es wirklich in die Zukunft weißt, stellten schon Besprechungen wie etwa auf laut.de in Frage. Und auch im Orange Club, wo Dame und seine Kollegen Mace und Appletree schon vor fast genau einem Jahr mit „Straßenmusikant“ gastierten, fühlt man sich eher in die Vergangenheit dieses Auftritts und Albums zurückgebeamt oder auch mit ihm aus der Zeit gefallen.

Weiterlesen →

Probleme mit der Pointe

Der Satiriker Shahak Shapira mit der Preview von „German Humor“ in der Räucherei

Von Jörg Meyer

Kiel. Als Internet-Aktivist und Aktionskünstler hat sich der jüdische Satiriker Shahak Shapira bisher hervorgetan, nun versucht er sich auch als Standup-Comedian. Als Preview testete er sein Programm „German Humor“ am Sonntag in der gut besuchten Räucherei.

Weiterlesen →

Schnauze mit Plauze

Kurt Krömer mit seinem Programm „Heute stimmt alles“ im Kieler Schloss

Von Jörg Meyer

Kiel. „Wat sind det für Typen, die hier in Kiel zu Kurt Krömer kommen?“, möchte der Berliner Komiker wissen, bevor er sich im bewussten Verstoß gegen alle Regeln des Kabaretts und der Comedy zum Affen macht. Allein, „det Licht ist zu hell, ick seh’ euch nich’. Ihr seid für mich ’n einzjes schwarzes Loch.“ So wird das Publikum gleich zu Anfang in bekannter Manier der selbst ernannten „Kackbratze“ angepampt. Und der zweite Streich folgt sogleich: „Ick komm’ mal runter, mal sehen, wat die Katze vor die Tür jelegt hat.“

Weiterlesen →

Vom (Ver-) Schweigen zum aktiven Erinnern

Studierende erinnern gemeinsam mit Ilja Richter an seinen Vater, den Widerstandskämpfer Georg Richter

Von Jörg Meyer

Kaltenkirchen. „Wenn Ihr herkommt, möchte ich Euch bitten, vor allem Mama, nicht gleich einen Schreck zu bekommen, wenn ich Euch in meiner blauen Uniform erscheine. Ich fühle mich durchaus wohl und das ist sehr wichtig (…). Ich bitte Euch, meine Strafe genauso wurstig zu nehmen wie ich selber (…). Immer ruhig Blut, es wird sich vieles finden.“ Dies schrieb der kommunistische Widerstandskämpfer Georg Richter 1936 an seine Eltern, während seiner Haft unter anderem in den Konzentrationslagern Esterwegen, Neuengamme und Kaltenkirchen. Die Geschichte Georg Richters wird erst jetzt aufgearbeitet – im Projekt „Vergangenheit zwischen Schweigen und Erinnerung“.

Weiterlesen →

Konfetti, Baby!

Julia Engelmann mit ihrem neuen „Poesiealbum“ im Kieler Schloss

Von Jörg Meyer

Kiel. „Ich bin Julia und schreibe Gedichte – und manchmal sing’ ich auch.“ So stellt sich die derzeit erfolgreichste deutsche Poetry Slammerin im fast ausverkauften Kieler Schloss vor, greift in die Hosentaschen und lässt Konfetti fliegen wie danach über zwei Stunden lang die Verse.

Weiterlesen →

Musikalische Relativitätstheorie

Heiko Fischer mit seinem neuen Album „General Relativity“ im KulturForum

Von Jörg Meyer

Kiel. Alles hängt zwar immer mit allem zusammen und ist relativ, aber was sagt uns Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie über die Relation zwischen exakt definierter Struktur und nicht determinierter Improvisation? Heiko Fischer, studierter Physiker und Echo-Jazz-Preisträger 2011, sucht auf seinem neuen Album „General Relativity“, das er am Sonnabend zusammen mit Martin Terens (Piano), Giorgi Kiknadze (Bass) und Konrad Ullrich (Schlagzeug, Elektronik) im KulturForum vorstellte, nach Antworten.

Weiterlesen →

So jazzt und jammt die Jugend

Beim Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ gewannen alle sieben Bigbands aus Schleswig-Holstein

Von Jörg Meyer

Kiel. Bunt blühendes Blech, rockige Rhythmusgruppe, swingende Saxofone, all das, was eine gute Bigband ausmacht und die Füße der Zuhörer einverstanden mitwippen lässt, boten am Sonntag die sieben schleswig-holsteinischen Schüler-Bigbands beim vom Landesmusikrat ausgeschriebenen Wettbewerb „Jugend jazzt“ in der Ricarda-Huch-Schule.

Weiterlesen →

Das Herz auf der Zunge

Abschied von Christel Marchi

Von Helmut Schulzeck

Kiel. Als ich vor wenigen Wochen im Metro-Kino Gelegenheit hatte, anlässlich der „Kieler Woche der Kinos“ meinen alten Dokumentarfilm „Regina Blues“ (1994) noch einmal zu zeigen, da fragten mich einige, warum denn Christel, die im Film eine wichtige Rolle spielt, nicht dabei sei. Tage zuvor hatte ich im Telefonbuch recherchiert, ob sie noch in ihrer alten Wohnung in der Wik wohnte. Es war kein Eintrag mehr vorhanden …

Weiterlesen →

Abschied mit Aplomb

Das chiffren-Ensemble gab in der Halle 400 sein Abschiedskonzert

Von Jörg Meyer

Kiel. „Quatre chants pour franchir le seuil – Vier Gesänge die Schwelle zu überschreiten“ betitelte Gérard Grisey 1998 sein „Requiem“, dessen Uraufführung der Messiaen-Schüler selbst nicht mehr erlebte. Fast 20 Jahre später ist das beeindruckende Werk nun auch für das Kieler Neue-Musik-Projekt chiffren eine Art Abgesang.

Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2018 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑