hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Seite 2 von 55

Das Ende eines angeblichen Schandflecks

Ein enttäuschter Blick auf die neue Gestaltung der Eggerstedtstraße

Von Helmut Schulzeck

Kiel. Die Eggerstedtstraße, ehemals ein offener Zufahrtsweg zum Kieler Schloss und zum Landesfunkhaus des NDR. Heute eine verschattete, enge Halbsackgasse, die gerade noch zum Lieferantenweg von Saturn taugt, an dessen neuen Ende sich das überdimensionierte Schlossquartier als mächtige Straßensperre entpuppt. Wie konnte es soweit kommen? Helmut Schulzeck setzt sich anhand der Eggerstedtstraße mit einer Stadtplanung auseinander, die ihren Kompass bisweilen zu verlieren scheint.

Weiterlesen →

Mosaik von bunt brennenden Splittern

Das Mehr! Generationentheater Kiel feiert Premiere mit „Lichterloh“

Von Jörg Meyer

Kiel. Am Anfang war ein vielschichtiges Wort: „Lichterloh“. Was die 22 Spielerinnen und Spieler des im Oktober gegründeten Mehr! Generationentheaters unter Leitung der Theaterpädagogin Martina Vanicek zu diesem Wort an eigenen Geschichten assoziierten, ist Freitag und Sonnabend im Studio im Schauspielhaus zu sehen.

Weiterlesen →

Als wär’s ein Stück von hier und heute

Theater im Werftpark: Astrid Großgasteiger dramatisierte Stanislaw Lems Zukunftsvision „Der futurologische Kongress“

Von Christoph Munk

Kiel. Hätte man vor 50 Jahren ahnen können, wie exakt Stanislaw Lem mit seinem  Science Fiction-Roman „Der futurologische Kongress“ die Verhältnisse unserer Jahre erfasst hatte? Was seiner kühn vorausgreifenden Fantasie entsprang, wird heute real greifbar. Jedenfalls scheint es, als habe der Zeitgeist den Text in die Spielpläne der Theater geweht und Astrid Großgasteiger, Chefin des Kieler Werftpark-Theaters, im Wind gestanden, als sie ihr Repertoire plante.

Weiterlesen →

Eine Schneeflocke in heißer Sommmernacht

Deutsche Erstaufführung am Kieler Schauspielhaus: „Die Straße der Ameisen“ von Roland Schimmelpfennig

Von Christoph Munk

Kiel. „Das Stück passt wohl besser überall dort, wo Menschen in einer Mangelgesellschaft leben und einfache, elementare Sehnsüchte haben.“

Vermutlich hat Roland Schimmelpfennig in einem Zeitungsinterview die Wirkungskraft seines in Kuba uraufgeführten Textes ganz zutreffend eingeschätzt. Ob sich das Stück dennoch für eine deutsche Bühne eignet, ist jetzt im Kieler Schauspielhaus zu erproben, wo am Wochenende die Deutsche Erstaufführung von „Die Straße der Ameisen“ stattfand.

Weiterlesen →

Glücksklee von der grünen Insel

Fil Campbell und Tom McFarland mit „Together“ im Kulturforum

Von Jörg Meyer

Kiel. Als „poetische Reise ins Land des grünen Klees“ kündigt Veranstalter Barney Hallmann das Konzert des nord-irischen Singer-Songwriter-Duos Fil Campbell und Tom McFarland mit ihrem aktuellen Album „Together“ an. Zwar ist das Publikum im Kulturforum – wetterbedingt – an zwei Händen abzählbar, der Intensität der Lieder des Duos tut das dennoch keinen Abbruch.

Weiterlesen →

Matter Reigen der Revolutionen

Text- und Liederabend von Horst Stenzel und Corbin Broders feierte Premiere bei den Komödianten

Von Jörg Meyer

Kiel. Es ist eine alte Geschichte seit dem Neandertal und seit Arminus Varus schlug: die des Aufruhrs, der Revolten und Revolutionen. Da sich eine derer im Herbst zum hundertsten Male jährt, der Kieler Matrosenaufstand, schreiben der Kieler Schauspieler Horst Stenzel und sein junger Kollege Corbin Broders sie nach. „Die Gedanken sind frei“ heißt ihr Programm, das bei den Komödianten eine reich beklatschte Premiere feierte.

Weiterlesen →

Vom Wildern in Wäldern

Das Emil Brandqvist Trio stellte im Kulturforum sein neues Album „Within A Dream“ vor

Von Jörg Meyer

Kiel. „Grimsholmen“, auch genannt „Bobergs Udde“, sind für den schwedischen Jazz-Drummer Emil Brandqvist Orte der Kindheitserinnerungen, die ihn und sein Trio für jene Art des nordisch-lyrischen Jazz inspirieren und prädestinieren, den man gewöhnlich im stilbildenden Label ECM findet. Sein jüngstes Meisterwerk „Within A Dream“ ist hingegen beim Hamburger Label Skip Records erschienen – vielleicht kennen sich die Deutschen mit Wäldern doch besser aus. Im gut besuchten Kulturforum stellte es das Emil Brandqvist Trio vor.

Weiterlesen →

Schein schlägt Sein

Matthias Göritz stellte zusammen mit Robert Habeck seinen Roman „Parker“ im Literaturhaus vor

Von Jörg Meyer

Kiel. „Nicht was man sagt, ist wichtig, sondern wie man es sagt“, ist sich der aufstrebende Politiker Mahler sicher. Und dabei soll Matthew Parker helfen, geschmeidiger „Spin-Doctor“ und Anti-Held in Matthias Göritz’ im an Polit-Skandalen reichen Kiel angesiedelten Roman „Parker“, den er zusammen mit (noch) Umwelt-Minister Robert Habeck im ausverkauften Literaturhaus vorstellte.

Weiterlesen →

Mutwillige Missverständnisse

Stefan Üblacker und das Duo Reis Against The Spülmachine lasen und sangen in der Pumpe aus „Das Buch Ä“

Von Jörg Meyer

Kiel. Mit „Das Buch Ä“ schrieb Stefan Üblacker eine „autorisierte Biografie“ über die Punkband Die Ärzte. Im Roten Salon der Pumpe stellte er das Buch vor und erhielt dabei wortspielerische bis geistreich kalauernde Hilfe von dem „Musik-Coverett vom Feinsten“-Duo Reis Against The Spülmachine.

Weiterlesen →

Vom Loft zur exklusiven Bauruine

Kiel bemüht sich weiterhin, den Bedarf an exklusiven Wohnungen zu decken

Von Helmut Schulzeck

Kiel. Ganz exklusiv, ganz luxuriös sollte er werden, der Neubau an der Rathausstraße / Ecke Waisenhofstraße. Nun steht da eine Bauruine …

Weiterlesen →

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2018 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑