hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Kategorie

Bücher

„Die Legende von der Christrose“ – ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk

Selma Lagerlöf taucht in eine mythische Welt ein

Von Hannes Hansen

Selma Lagerlöfs 1908 in Schweden erschienene und 1928 von Marie Franzos ins Deutsche übersetzte Erzählung „Die Legende von der Christrose“ gehört zu den vielen Legenden und Sagen, in denen die schwedische Nobelpreisträgerin das mythische Mittelalter ihres Landes und seine Heilserwartungen beschwört. Mit der erneuten Publikation der zuletzt 1952 auf Deutsch erschienenen Legende von der wilden Räubermutter, dem frommen Abt Hans und der wundersam in der Heiligen Nacht erblühten Christrose legt der Kieler Grabener Verlag das kleine Werk erneut vor.

Weiterlesen →

Landespresse in Geschichte und Geschichten

„Unter Druck und auf Sendung: Schleswig-Holsteins Medienlandschaft 1955-2000“

Von Christoph Munk

Kiel. Welche Tageszeitungen in Schleswig-Holstein erhielten 1946 die ersten Primärlizenzen durch die Besatzungsbehörden? Warum sank die Zahl der „Publizistischen Einheiten“ im Land von 13 (1954) auf sechs (1999)? Welcher private Hörfunksender ging 1986 erstmals durch den Äther? Und warum gibt es in Kiel heute keine Pressebälle mehr? Antworten auf diese und zahleiche andere Fragen gibt jetzt eine umfangreiche Publikation des Kieler Presse-Klubs mit dem bildhaft wirksamen Titel „Unter Druck und auf Sendung: Schleswig-Holsteins Medienlandschaft 1955-2000“.

Weiterlesen →

Ein Leben vor und hinter den Kulissen

Ein Urgestein des Schauspiels erzählt in einem Buch von seinen Erlebnissen nicht nur im Rampenlicht

Von Christoph Munk

Kiel. „Kein Theater! Kein Theater!“ nennt Kiels Kammerschauspieler Siegfried Kristen sein Erinnerungsbuch. Pure paradoxe Koketterie. Denn nichts war und ist dem Sigi wichtiger als Leben auf und hinter der Bühne – sein Leben lang, die meisten der 88 Jahre Jahre davon verbracht im Schauspielhaus oben an der Holtenauer Straße oder unten in der Oper und im Rathaus. Was von der flüchtigen Kunst Theater festzuhalten ist, hat Siegfried Kristen aus ganz persönlicher Sicht in ein Buch gebannt und dabei ein Stück Kieler Kulturgeschichte aufgeschrieben.

Weiterlesen →

Vom Anderssein der Kunst

Henning Schöttke stellte im Literaturhaus seinen neuen Roman vor

Von Jörg Meyer

Kiel. „Ich hatte schon früh das Gefühl, anders zu sein als andere Mädchen.“ Mit diesem schlichten, aber doch schon das Wesentliche benennenden Satz der Ich-Erzählerin Bianca eröffnet Henning Schöttke seinen neuen Roman „Superbias Lied“ und auch die Lesung daraus im ausverkauften Literaturhaus.

Weiterlesen →

Nicht nur Zerstörer und Möwen – „Kiel im Gedicht“

Eine Anthologie mit Kiel-Bezug versammelt über 60 Gedichte von 40 Autoren  Von Hannes Hansen Es sind nicht nur Zerstörer, Möwen und die Klagen über das Schmuddelwetter, die in der im Wachholtz Verlag erschienenen Anthologie „Kiel im Gedicht“ ein poetisches Bild… Weiterlesen →

Eine einzigartige Lebenslust

DaDa wird 100 Von Heiko Buhr Kiel. In diesem Jahr feiert DADA mit seiner Anti-Kunst 100. Geburtstag. Ein guter Anlass, um im „DADA-Almanach“ ganz viele Originaltexte zu versammeln, die ein grandiosen Lesevergnügen darstellen. DADA? Da mag der eine oder andere… Weiterlesen →

Baukunst bei uns im Lande

Dieter-J. Mehlhorn stellt „Architektur in Schleswig-Holstein – Vom Mittelalter bis zur Gegenwart“ vor Von Heiko Buhr Kiel. Natürlich wissen wir schleswig-holsteinischen Landeshauptstädter – und auch alle anderen Einwohner unseres nördlichsten Bundeslandes – um unsere baulichen Juwelen, ob Guthäuser, die Lübecker… Weiterlesen →

Vom Söldner zum Pferdezüchter

Buchbesprechung: Antonin Varenne – „Die sieben Leben des Arthur Bowman“ Von Heiko Buhr Kiel. Der 1973 geborene französische Schriftsteller Antonin Varin hat bisher als Krimiautor für Aufsehen gesorgt und in seinem Heimatland bereits mehrere Preise bekommen. Mit diesem Roman, seinem… Weiterlesen →

Geschmeidig bis zur Selbstverleugnung – eine deutsche Karriere

Ulrich Höhns’ Buch „Zwischen Avantgarde und Salon“ untersucht die Rolle Cäsar Pinnaus als Architekt „für die Mächtigen der Welt“ Von Hannes Hansen Als man ihm seine Mitarbeit an Albert Speers megalomanen Planungen für die „Reichshauptstadt Germania“ vorwarf, soll der Hamburger… Weiterlesen →

Michael Degen: „Der traurige Prinz“

Von Heiko Buhr Der österreichische Schauspieler Oskar Werner (1922-1984) war eines der größten Schauspielgenies des 20. Jahrhunderts. Seine Rollen in Filmen wie unter anderem „Jules und Jim“, „Fahrenheit 451“ oder „Das Narrenschiff“ sind ebenso legendär wie seine Hamlet-Darstellung auf der… Weiterlesen →

© 2019 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑