hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Kategorie

Konzerte

Am Vorabend der Revolutionen

Konzert zu 100 Jahren Oktoberrevolution im Gewerkschaftshaus

Von Jörg Meyer

Kiel. „Der Sieg der Revolution ist unbestreitbar“, meldete die Schleswig-Holsteinische Volkszeitung am 17. März 1917. Gemeint war damit die Februarrevolution in Russland, die den Zaren stürzte, der Vorabend der Oktoberrevolution, deren 100. Jahrestag der Philharmonische Chor unter Leitung von Lam Tran Dinh mit den „Poemen nach Worten revolutionärer Dichter, op 88“ von Dimitrij Schostakowitsch im bis auf den letzten Platz besetzten Carl-Legien-Saal des Gewerkschaftshauses gedachte.

Weiterlesen →

Belichteter Klang, klingendes Licht

LichtKlangKonzert in der Nicolai-Kirche

Von Jörg Meyer

Eckernförde. „Am Anfang war das Wort“, also ein Klang. „Es werde Licht!“, befahl Gott zudem seiner Schöpfung und meinte damit wohl beides. In der fast ausverkauften Nicolai-Kirche verbanden das Ensemble reflexion K nebst Gästen sowie die Lichtkünstlerin Gisela Meyer-Hahn Klang und Licht zu etwas wie einer synästhetischen Sinfonie.

Weiterlesen →

25 Jahre Art de Chor

Jubiläumskonzert in der Räucherei

Von Jörg Meyer

Kiel.Alles Richtige Töne, Dazu Einige Charmante Halbwegs Ordentliche Reime“, so deutet das Kieler A-cappella-Ensemble Art de Chor ganz bescheiden seinen ohnehin wortspielerischen Namen als Akronym. Dass seine von Klassik und Pop über Jazz und Swing bis hin zum Schlager reichende Stimmkunst, gepaart mit humorvollen Choreografien, mehr als bloß „Art déco – dekorative Kunst“ ist, beweist der Chor seit nunmehr 25 Jahren.

Weiterlesen →

Drunten und droben im Pop-Kanal

Alligatoah und Sebel gingen im ausverkauften Schloss in den Untergrund

Von Jörg Meyer

Kiel. Ein Kanalarbeiter des Rap war Alligatoah immer schon. Für seinen selbstironisch so genannten „Fäkalhumor“ fand er im ausverkauften Schloss am Freitag dann auch die passende Bühne. Im Blaumann und gelben Gummistiefeln waten Alligatoah und sein Hammond-Orgel-Spieler Sebel durch einen Kanaltunnel, in dem – symbolisch – die Abwasser des Mainstreams fließen.

Weiterlesen →

Kein Patriot, sondern Poet

Konstantin Wecker begeisterte im Schloss mit seinem Jubiläumsprogramm „Poesie und Widerstand“

Von Jörg Meyer

Kiel. „Empört euch, wehrt euch!“, wettert Konstantin Wecker drei Stunden lang im fast voll besetzten Schloss gegen die herrschenden Verhältnisse. Kein Patriot will er in solchen sein, „nur“ Poet. „Poesie und Widerstand“ heißt daher sein Programm, das er sich zu seinem 70. Geburtstag vom und auf den Leib geschrieben hat.

Weiterlesen →

Ganz in Schwarz

Eindrücke vom KEIN KIEL Festival in der Schaubude

Von Jörg Meyer

Kiel. Draußen wirbelt ein Herbststurm die graubunten Blätter, drinnen in der Schaubude sind das Publikum und die Musik ganz in Schwarz. So gehört es sich für das fünfte KEIN KIEL Festival, zu dem die Kieler Post-Rock- und No-Wave-Matadoren No More drei Bands eingeladen haben.

Weiterlesen →

Feste Klangburgen

Reformationskonzert in der Wellingdorfer Andreaskirche

Von Jörg Meyer

Kiel. Für ihr Reformationskonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach haben die Kantoreien der Kronshagener Christusgemeinde und der Wellingdorfer Andreasgemeinde am Sonntagnachmittag einen mächtigen Klangkörper in den Altarraum der Andreaskirche (tags zuvor auch schon in der Christuskirche) gestellt. Unter der Leitung von Klaus-Martin Eggers (am Sonnabend Gertrud Reinel) lassen über 50 Sängerinnen und Sänger, Mitglieder des Philharmonischen Orchesters sowie die Solisten Meike Leluschko (Sopran), Anne-Beke Sontag (Alt), Michael Connaire (Tenor) und Konstantin Heintel (Bass) keinen Zweifel daran, dass „Ein feste Burg ist unser Gott“.

Weiterlesen →

Trommeln jenseits aller Moden

Die Schlagzeugschule Drums Unlimited feiert 20. Geburtstag

Von Jörg Meyer

Melsdorf. Vor Anmeldungen für seine 1997 in Melsdorf gegründete Schlagzeugschule Drums Unlimited kann sich der Perkussionist und Komponist Nils Rohwer derzeit kaum retten. Woran das liegt, weiß er auch nicht, „vielleicht mal wieder ein Generationswechsel“. Noch vor zwei Jahren war es in Sachen Schlagwerk „eher mau“. Jenseits aller solcher Moden brachte Rohwer bei Drums Unlimited manchen heutigen Schlagzeug-Profi an die Felle und Sticks.

Weiterlesen →

„Wir bleiben drin!“

Saitenwexel und Sophies Schrott Show rockten in der Hansa48 wie einst „gegen Abriss“

Von Jörg Meyer

Kiel. 35 Jahre ist es her, dass die Hausbesetzer der Hansa48 „drin bleiben“ durften. Die Gleichgesinnten im Sophienblatt und der Herzog-Friedrich-Straße verloren letztlich den Kampf gegen die Immobilienspekulanten und „Kaputtbesitzer“. Aber was heißt schon verloren? Zwei „Haus-Bands“, Sophies Schrott Show und Saitenhieb, gaben den Besetzern damals eine (punk-) rockig revoluzzende Stimme, die sie beim Konzert in der Hansa48 noch einmal erheben.

Weiterlesen →

Swingende Donauwellen

Das Budapester A-cappella-Quintett Jazzation begeisterte beim Kunstflecken

Von Jörg Meyer

Neumünster. Mit einer Hommage an seine Heimatstadt an der Donau und zugleich an den Blues vom Mississippi eröffnet das A-cappella-Quintett Jazzation sein Konzert beim Kunstflecken in der fast ausverkauften Werkhalle und breitet damit gleich zu Beginn den ganzen stilistischen Fächer von Jazz-Standards bis zum Folksong.

Weiterlesen →

© 2017 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑