hansen & munk

der kultur.blog für kiel und mehr

Kategorie

Poetry Slam

Manchmal spürt man Lyrik

Beim Iron Slam in der Carlshütte wurde munter das Wort verhext

Von Jörg Meyer

Büdelsdorf. „Manchmal spür’ ick Lürick“ nennt der Berliner Slam-Poet Micha Ebeling seine dadaistischen Lautgedichte. Manchmal erspüren auch Theresa Hahl und Bente Varlemann das Lyrische des Text(ver)drängens. Und zwischen solche Manchmals sät beim zehnten Iron Slam in der Carlshütte Special Guest Helge Albrecht sein nord- und plattdeutsches „Moin“ des Textes.

Weiterlesen →

Im Augenblick der Zaubersprüche

Beim Jazz Slam im Kulturforum reichten sich Poesie und Musik die beschwörenden Hände Von Jörg Meyer Kiel. Der Zauberspruch wirkt immer wieder, wenn sich Worte und Klänge umkreisen, wenn „aus Luftgedanken Bilder ranken eines rosa-grün gepunkteten Elefanten“, wie es Theresa… Weiterlesen →

Spokenwords auf der Leinwand

Wolf Hogekamp zeigte im Koki Poetry Clips Von Jörg Meyer Kiel. Wie kann sich Literatur in ihrer Vermittlung erneuern? Diese Frage stellten sich vor zehn Jahren die Poetry Slammer Bas Böttcher und Wolf Hogekamp. Die Antwort war schnell gefunden: Poetry… Weiterlesen →

Switchen zwischen den Sprachen

Der Kunstflecken Poetry Slam eröffnete das Spokenwords.sh-Festival mit einem polyglotten Sprach-Mix Von Jörg Meyer Neumünster. Maria Viktoria kam als Kind aus Moskau nach Norddeutschland und weiß nicht so genau, welche eigentlich ihre „Muttersprache“ sei: Die „Princessa“, die ihr auf Russisch… Weiterlesen →

Ein Fest des gesprochenen Worts

Spokenwords.sh – Internationales Festival für Bühnenliteratur Schleswig-Holstein Von Jörg Meyer (nach einer Pressemitteilung von spokenwords.sh) Vom 22. bis 25. September 2016 versammeln sich erstmalig im Rahmen eines Festivals der Bühnenliteratur herausragende Spoken-Word-Künstler aus zehn Ländern in Schleswig-Holstein. Das Festival Spokenwords.sh… Weiterlesen →

Wickie und der Weltschmerz

Beim Finale der U20-Landesmeisterschaft im Poetry Slam traf Witz auf nachdenklichen Ernst Von Jörg Meyer Kiel. Auf einen witzigen Text, früher beim Poetry Slam die Regel, musste man beim Finale der U20-Landesmeisterschaften in der Pumpe lange warten. Erst in der… Weiterlesen →

Im Rausch der Reime

Beim 7. Kieler Woche Poetry Slam wurde rappend gereimt Von Jörg Meyer Kiel. Dichter sind Clowns, traurige oder böse, wenn sie sich dem Rausch der Reime hingeben. Beim 7. Kieler Woche Poetry Slam auf der wiedermal „gecrowdeten“ Jungen Bühne im… Weiterlesen →

Die Hipster und das Orakel von Selfie

Der erste Poetry Slam des Jahres in der bis auf den letzten Platz ausverkauften Pumpe Von Jörg Meyer Kiel. Lang waren am Donnerstag die Schlange vor der Pumpe und das Warten, doch noch Einlass zu finden in den bis auf… Weiterlesen →

Die Dichter als Dachdecker

Patrick Salmen & Quichotte kamen mit „Roof der Wildnis“ in die Pumpe Von Jörg Meyer Kiel. Schon good ol’ Goethe wusste, dass es auf das Wort „Mensch“ keinen Reim gibt. Davon lassen sich der Poetry-Slammer (deutschsprachiger Meister 2010) Patrick Salmen… Weiterlesen →

Das gute Gift der Worte

2000 Zuhörer kürten Lisa Eckhart zur Championesse des 6. Kieler Woche Poetry Slams Von Jörg Meyer Kiel. „Geh’n mer Tauben vergiften im Park“, ätzte einst Georg Kreisler. Solcherlei Geflügel gibt’s im Ratsdienergarten rund um die Junge Bühne Kiel zwar nur… Weiterlesen →

© 2017 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑