der kultur.blog für kiel und mehr

Kategorie Literatur

Zeit

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 19


Von Henning Schöttke

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die neunzehnte Geschichte, in der Enrico Scottini vom Mut eines Tormanns beim Elfmeter erzählt, einem Tormann, dessen zeitgelupte Wahrnehmung ihn (fast) jeden Torschuss halten lässt.

Weiterlesen →

Pharisäer

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 18


Von Rolf Kamradek

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die achtzehnte Geschichte, in der Jan Pottkieker von einer Eisnacht zwischen den Inseln im Wattenmeer erzählt, in der die Geburt eines Kindes sich zu früh ankündigt und ein anderes nachholend gezeugt wird.

Weiterlesen →

Die fremde Frau

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 17


Von Elke Prediger

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die siebzehnte Geschichte, in der Wiebke Hoyer einer seltsamen Frau begegnet.

Weiterlesen →

Der tote Dichter

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 16


Von Jörg Rönnau

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die sechzehnte Geschichte, in der Georg Simon von einer seltsamen Begegnung in einem Zug und an der Kieler Förde erzählt.

Weiterlesen →

Die Abendträne

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 15


Von Jörg Meyer

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die fünfzehnte Geschichte, in der Connaisseur Orje M. Iger sich an einer melancholisch vergossenen Träne besäuft – nein, sowas Profanes tut er nicht (mehr), sich vielmehr daran delektiert.

Weiterlesen →

Krimi, Räuberpistole, Schwank, Abenteuer- oder Schelmenroman?

Reimer Boy Eilers’ Roman „Das Helgoland, der Höllensturz“ – ein Lesevergnügen

Von Hannes Hansen

Auf der Insel Helgoland geht es vor fünf Jahrhunderten wild zu. Der holländische Kapitän Hans Andahlsen der St. Laurentius kommt auf mysteriöse Weise ums Leben. Bald darauf wird auch ein weiterer Seemann ermordet und, als ob es nicht genug der Toten wäre, auch die Magd Smutter Gintje. Wegen der Fährkosten für die Überfahrt zum Friedhof der Namenlosen auf der Düne vor Helgoland kommt es zum Streit, das Begräbnis erweist sich als gefährlich, Magie, Aberglaube und Suff bringen das Leben auf der Insel durcheinander.

Weiterlesen →

Kinddööp

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 14


Vun Renate Folkers

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die vierzehnte Geschichte: Annemieke Achterndiek vertellt op Plattdüütsch vun een anstrengt Mudder bi den Dööp af ehr’n Söhn.

Weiterlesen →

Kahlschlag

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 13


Von Heiko Buhr

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die dreizehnte Geschichte, in der Rubik Hohe von einem erzählt, dessen größter Erfolg sich unerwartet in seine schlimmste Niederlage verwandelt.

Weiterlesen →

Hirsch

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 12


Von Ingrid Glienke

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die zwölfte Geschichte – von Tante Hilde, Onkel Richard, einem Hirsch über der Tür und ausgerechnet Bananen.

Weiterlesen →

István Paustian und das fremde Fahrrad

Schleswig-Holsteinisches Dekameron:
Teil 11


Von Hannes Hansen

So wie einst eine Gruppe junger reicher Leute sich vor der Pest im Florenz des Jahres 1348 auf einen Landsitz flüchtete und sich ihre Zeit mit dem Erzählen von Geschichten vertrieb, versuchen einige miteinander befreundete Menschen fortgeschrittenen Alters und mit gesichertem Einkommen, auf einer Hallig der Gefahr einer Covid19-Erkrankung zu entkommen … Hier die elfte Geschichte, in der dem Dorfpolizisten István Paustian ein Fahrrad zufährt und weder alte, noch neue Liebe rostet.

Weiterlesen →

« Ältere Beiträge

© 2020 hansen & munk — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑